Polefitness

Polefitness

Polepower Kurse

Polefitness ist Sport = Polesports
Polefitness vereint Kraft, Beweglichkeit, Akrobatik, Eleganz, Ausdauer, Emotionen  und Tanz.  Es ist ein Sport und hat nichts mit Erotik zu tun. Es ist ein ästhetisches und kraftvolles Workout an einer vertikalen Stange.
In Kanada, Amerika oder Australien ist diese Sportart schon länger bekannt und sehr beliebt. Verschiedene Wettkämpfe werden auf der ganzen Welt durchgeführt. Die erste Pole-Dance-Weltmeisterschaft fand 2005 in Amsterdam statt.

Besondere Merkmale von Polefitness sind die an der Stange praktizierten Figuren, die in der Regel nicht alltäglich wirken und dies auch tatsächlich nicht sind. Dabei wird teils mit der reinen Körperkraft, unterstützt durch die Schwerkraft, ausreichend Anpresskraft produziert, um gar nicht oder weitgehend kontrolliert zu Boden zu gleiten. Es wird ebenso mit Muskelkraft von Armen, Beinen oder Händen eine haltende Anpresskraft erzeugt. Einige Stellungen benutzen Kopf-Über-Positionen, andere wiederum bringen den menschlichen Körper in teils heftige Rotation um die Stange herum. Als Hilfsmittel gibt es je nach Variante und Interpretation auch Schlaufen, die es scheinbar ermöglichen, seitlich auf der Stange zu stehen. Spezielle Varianten in der Artistik arbeiten mit mehr als einer Person, losen oder aufgehängten Stangen, so dass sich noch weitere Freiheitsgrade ergeben.

Wer macht Polefitness?
Alle Frauen, die sich gerne zu Musik bewegen und einfach mal was ganz anderes ausprobieren wollen. Sport muss nicht nur anstrengend sein, es sollte vor allem Spass machen.  Für Polefitness braucht es keine Vorkenntnisse. Ob Tanz-, Sporterfahrung oder nicht, ist ganz egal. Hauptsache du bist motiviert diese Sportart zu erlernen. Das Alter spielt keine Rolle.

Ablauf
In den verschiedenen Levels wird Schritt für Schritt der Polesport erlernt. Dabei gilt: je höher das  Level, desto höher die Anforderungen. Ein stufengerechter Aufbau ist wichtig, lass deinem Körper Zeit.

Es werden gleichzeitig Kraft und Ausdauer trainiert, Koordination, Stabilität des Rumpfes, Gleichgewicht und Beweglichkeit gesteigert. Das Warm-up erfolgt mit Mobilisationen, Isolationen, Kräftigungsübungen mit und ohne Stange, Cardioteil in Form von Joggen/Springseilen/Aerobic-Grundschritten, danach Kräftigung/Balance mit verschieden Hebefiguren an der Stange mit anschliessendem Tanz um, an und neben der Stange mit Tanzchoreografien. Am Ende erfolgt ein Nachdehnen.

Eine Lektion beinhaltet idealerweise auch gezielte Stretchingübungen, die der Beweglichkeits-verbesserung dienen. Um darin Fortschritte zu erzielen, ist ein zusätzliches Stretchtraining nötig.

Wichtig
Jeder Kurs in Polefitness schliesst mit einem Standort ab, jede grosse Polefitness-Kategorie wird mit einer Prüfung abgeschlossen, bevor es weitergeht.

Wir trainieren in kurzen Hosen (Shorts, Hotpants), einem Träger-T-Shirt und tragen Gymnastikschuhe (Hygiene). Ab Level 4 trainieren wir bauchfrei wegen der Gefahr des Abrutschens.

Benütze am Trainingstag keine Körper- oder Handcreme wegen der Gefahr des Abrutschens. Sichtbaren Körperschmuck (Ringe, Ketten, Bauchpiercing usw.) während des Trainings bitte ablegen, da es die Stange sonst zerkratzen könnte und du dich verletzen könntest.

Ein grosses Trainingstuch, welches die ganze Matte bedeckt, bei Bedarf dein eigenes Magnesium (nur flüssig) sowie etwas zu trinken hast du immer griffbereit.